Die charakteristische Farbmarkierung von SCHMETZ

Zur schnellen Erkennung von Nadeldicke und Nadeltyp/Anwendung werden SCHMETZ Haushaltnähmaschinen-Nadeln mit einer Farbmarkierung auf dem Konus versehen. Die erste Farbe identifiziert die Anwendung und die zweite Farbe die Nadeldicke:

 

Ist die Nadel einmal aus der Verpackung entnommen, fällt es oft schwer, den Nadeltyp zu identifizieren. Zwar ist eine Stempelung der Nadeldicke auf dem Kolben vorhanden, doch diese ist sehr klein. SCHMETZ hat auf die Bedürfnisse der Anwender reagiert und Nähnadeln zusätzlich mit einer Farbmarkierung versehen. So ist die Nadel auch ohne Verpackung eindeutig zu erkennen.

SCHMETZ verwendet für die Markierung elf Farben, die leicht voneinander zu unterscheiden sind.

Die Universal-Nadel hat nur eine Farbmarkierung, nämlich die für die Nadeldicke. Auch bei Nadeltypen, die durch ein eindeutiges Merkmal oder aufgrund ihrer Beschichtung mit bloßem Auge einfach zu erkennen sind, ist nur die Nadeldicke farblich markiert:

Die Feder-Stick-Nadel können Sie dank der auffälligen Spiralfeder schnell und einfach identifizieren.

Die Hohlsaum-Nadel erkennen Sie an den zwei „Flügeln“ links und rechts am Nadelschaft. Es gibt sie in den Nadeldicken NM 100 und NM 120.

Sowohl die Doppelöhr-Nadel mit ihren zwei Öhren als auch die Öhrschlitz-Nadel mit kleinem Schlitz an der Seite des Öhrs sind leicht zu erkennen.

Die Super Universal-Nadel hebt sich optisch durch ihre dunkelgraue Antihaftbeschichtung ab.

Die Gold Stick-Nadel ist ebenfalls leicht zu erkennen: Sie hat eine goldglänzende Titannitrid-Beschichtung, die für eine längere Lebensdauer der Nadel sorgt.

Nadeln, die mit bloßem Auge schwer von der Universal-Nadel zu unterscheiden sind, haben zwei Farbringe: Die untere Farbe steht hier ebenfalls für die Nadeldicke, der zweite, obere Farbring identifiziert den Nadeltyp.

Informationen zu Nadeltyp und -dicke finden Sie außerdem aufgedruckt auf der Verpackung der SCHMETZ Nähnadeln.

 
 
Scroll to top